Ratzeburger Baptisten auf dem Ev. Kirchentag in Hamburg

Die Ratzeburger Baptistengemeinde war zusammen mit der Ev. Luther. St. Petri Gemeinde auf dem Abend der Begegnung des 34. Deutschen Evangelischen Kirchentags in der Hamburger Speicherstadt. Wir verköstigten am 1. Mai-Abend 2013 ca. 3.000 Besucher mit regionalen Spezialitäten

 

und Getränken. Daneben war für Kinder der Rodeo-Stier von „buten un binnen“ die Attraktion. Neben einer Werbesäule (Tischgebet) warben wir mit einem Salzwort Jesu (Markus 9,50), auf eine Salztüte geklebt, dafür, sich von Jesu Worten inspirieren zu lassen. Hierzu wurden 2.000 kleine Salztütchen verteilt, auf denen das Jesuswort in einer zugespitzten Übertragung gedruckt war. Unter großer Beteiligung der Gemeinde hatten wir so zusammen mit unseren Geschwistern aus der St. Petri-Gemeinde einen fröhlichen und bewegenden Abend.

Pastor Matthias Eßwein

Das andere Salzwort Jesu

Verteilaktion auf dem 34. DEKT-Hamburg . 1. Mai Abend der Begegnung

Idee: Besuchern etwas Spezielles von unserem Stand auf dem Abend der Begegnung mitzugeben, was sie erinnert und was sie stärkt.

Vorgabe: Gemeinschaftlich sind wir aus Ratzeburg vertreten unter dem Thema „Salzstraße“. Von daher bot es sich an, etwas Salz mit einem biblischen Bezug den Besuchern mitzugeben. Daneben sollte es anregend sein, wie das Salz selber: nicht nur ein „Ach kenn ich“, sondern ein „Das ist toll, das nehm ich mit, darüber sinne ich nach“ sich damit verbinden.

Umsetzung: Die Firma „Bad Reichenhaller“ hat uns 2000 kleine Salztütchen zur Verfügung gestellt. Diese werden mit obigen Aufklebern versehen und großzügig verteilt. An Gäste und Gucker. Menschen werden eingeladen zum Gespräch, zum Nachdenken und zum Handeln. Mit dem Aufdruck „34. DEKT“ ist es ein kleines Erinnerungszeichen an den Kirchentag, das –wie das Salz selber- eine große Wirkung entfalten kann.

Hintergrund: Mit dem Wort „Nimm Salz mit!“ nehmen wir eine für diese Aktion zugeschnittene Übertragung des Jesusworts Markus 9,50 auf:

Das Salz ist gut; wenn aber das Salz nicht mehr salzt, womit wird man's würzen? Habt Salz bei euch und habt Frieden untereinander!

Diskussion: In der Verbindung („Nachfolge“) mit Jesus gewinnt jeder Mensch eine spezifische Kraft. Diese wird von Jesus wiederholt mit der Salzkraft verglichen. Die Friedenskraft entwickelt sich aus dem Genügen („So viel ich brauche“- Kirchentagslosung), ich beschuldige nicht Andere, bewirke keinen Unfrieden, sondern Frieden. Ein wesentliches Anliegen Jesu („Reich Gottes“).

Wunsch: Ich wünsche uns gutes Gelingen unserer gemeinsamen Aktion, dass wir Freude miteinander haben und unser Glaube deutlich werde.

 

Zum Seitenanfang