175-jähriges Jubiläum: Oldenburger Baptisten feiern mit Nachbarn

Mit zahlreichen Aktionen für die Bewoh­ner Oldenburgs hat die dortige Evange­lisch-Freikirchliche Gemeinde ihr 175-jäh­riges Bestehen begangen. Sie ist die drittälteste deutsche Baptistengemeinde. Die mehr als 500 Mitglieder zählende Kreuzkirchengemeinde veranstaltete unter anderem ein Nachbarschaftsfest unter dem Motto „Ramba Zamba um die Kirche". Jugendpastor Marcus Bastek lud über 40 junge Leute zu einer Woche gemeinsamen Lebensein. Ferner wurden ein 8 Meter hoher Kletterturm sowie Hüpfburgen errichtet und Konzerte ver­anstaltet. Als Publikumsmagnet erwies sich eine Foto-Ausstellung. Die Pastoren Carsten Hokema und Joachim Gnep hat­ten im Hauptbahnhof und in der Fußgän­gerzone Porträts von 789 Oldenburgern erstellt, die in der Gemeinde ausgestellt wurden. Bei der Aktion „Gottes geliebte Menschen" wurden auch viele Gespräche über Glaubensfragen geführt. Rund 600 Gäste besuchten einen „Gottesdienst Spezial", in dem die Abgelichteten ihr Fo­to entgegennehmen konnten. (s:: www.kreuzkirche-oldenburg.de )

 

Zum Seitenanfang